Cycling News

Wetter

2
-2°
Schindellegi
Samstag, 25

Leistungsdiagnostik

Der zweite Aspekt bei der Analyse der Kontaktstelle Pedale ist der der Leistungsdiagnostik. Hierbei geht es um die Frage, unter welchen Bedingungen der Sportler die höchste Leistung, also den best möglichen Vortrieb durch die Kraftübertragung auf die Pedalen erzielen kann. Zu diesem Zweck werden im allgemeinen die mechanischen Parameter Trittfrequenz, Trittkraft und Leistung herangezogen.

Die Trittfrequenz wird in der Einheit [1/min] gemessen und gibt an, wieviele Kurbelumdrehungen der Sportler in einer Minute realisiert. Sie ist somit ein Maß für die Trittgeschwindigkeit. Die Trittfrequenz ist durch die feste Verbindung der Pedalen für den linken und den rechten Fuß identisch.

Die Kraft wird in der Einheit [Newton] angegeben und ist ein Maß für die Stärke, mit der zu jedem Zeitpunkt in die Pedale getreten wird. Über einen längeren Zeitraum betrachtet ergibt sich ein Kraft-Zeit-Verlauf, der im allgemeinen für den linken und den rechten Fuß unterschiedlich ist.

pedale kraft-zeit-Gebio-115x115

Beim Pedalieren gibt es eine Druckphase, die ganz grob abgeschätzt von der oberen bis zur unteren Pedalstellung geht. In diesem Bereich liegt der Punkt der maximalen Kraftentwicklung, der während des gesamten Trittzyklus auftritt. In der Zugphase, die wiederum sehr grob abgeschätzt von der unteren bis zur oberen Kurbelstellung geht, ist die Kraft, mit der der Fuß auf die Pedale tritt, sehr gering. Bestenfalls ist hier sogar eine negative Kraft möglich, was einem Zug an der Pedale entspräche. Reale Messungen haben aber gezeigt, dass kaum ein Fahrer in der Lage ist, solche Zugkräfte tatsächlich zu erzeugen. Es ist offensichtlich, dass die Druck- und Zugphasen für den linken und den rechten Fuß konträr verlaufen. Für den Vortrieb ist die Summe der Kräfte von linkem und rechtem Fuß zu jedem Zeitpunkt relevant.

Aus den Parametern Trittfrequenz und Kraft lässt sich die Leistung bestimmen. Diese ist, über einen längeren Zeitraum betrachtet, für die Gesamtgeschwindigkeit über eine gefahrene Strecke entscheidend. Die Leistung kann gesteigert werden, indem die Kraft auf die Pedalen erhöht wird, oder indem schneller getreten, also die Trittfrequenz erhöht wird.

Eine wesentliche Einschränkung bei der Analyse der Leistung ist bislang die Tatsache, dass am Markt befindliche Messsysteme lediglich die Gesamtleistung erfassen können, jedoch nicht die Teilbeträge des linken und rechten Fußes. Daher ist die Entwicklung einer Messtechnik und der dazugehörigen Software zur genauen Differenzierung der Leistung für den linken und rechten Fuß unter reellen Bedingungen eine wesentliche Aufgabe für die nähere Zukunft.
Dann wäre es auch möglich, rechts-links-Vergleiche in Bezug auf asymmetrisches Treten anzustellen.

facebook

Partners

thumb nordicworldlogo
Swiss Cycling Logo CMYK
Swiss Triathlon
orthoFEEL logo klein
gebioMized160
saentisclassic
Stick Logo weiss
MY sport
Colnago
Swica100

Web-Links

Wer ist online

Wir haben 8 Gäste online
Elmiger150Martin Elmiger Oliver ZauggOliver Zaugg  Sven RiedererS.Riederer  Rast Gregory120Gregory Rast Matthias Frank150Matthias Frank